Product of the Week ’28

potw_28_700

es gibt sie, diese features auf die frau als erstes bei mann achtet. ein attraktives lächeln, eine sportliche figur, schöne hände. mir persönlich sind neben den augen vor allem die hände wichtig. aber nicht nur bei ihm.

in der vergangenheit habe ich so gut wie alles ausprobiert, was der nagel-markt so her gibt: angefangen bei simplen lacken bis hin zu gel und acryl. hängen geblieben bin ich auf jeden fall bei der vorliebe für die ‚french manicure‘. das chamäleon der nageldesign-welt: klassisch, edel und immer passend. natürlich kann man sich diese in jedem guten nagel- oder beautystudio machen lassen aber gibt es eine möglichkeit diese auch kostengünstig und langanhaltend zu hause auf den nagel zu bringen? die antwort lautet: ja, das geht.

4 + 1 = 1: 
was braucht man alles für die ‚diy‘-french maniküre? eine uv-lampe, einen weißen nagellack, das ‚Gelly Nails Pro Natural French Nails Set‘ von Look by bipa und eine möglichst ruhige hand die auch links ganz gut funktioniert.

wie wird’s gemacht?
schritt 1.: die nägel in die richtige form und länge feilen. danach alles gut mit dem im set mitgelieferten tuch reinigen.

schritt 2.: jetzt ist es zeit für den ‚peel off base coat‘ – eine schicht genügt und dann geht’s für 60 sekunden ab unter die lampe. der lack wird in dieser zeit nicht ganz trocken und bleibt leicht klebrig. keine angst: das ist genau der zustand, den wir brauchen.

schritt 3.: zum zeichnen des schönen, weißen halbmondes eignet sich am besten der ‚tip painter‘ von essence. der kostet nicht einmal € 2 und ist ebenso bei bipa erhältlich. was diesen auszeichnet ist sein langer, sehr dünner pinsel. achtung: nicht zuviel lack aufnehmen sonst werden ganze tropfen daraus. ich habe das ganze danach 20 minuten trocknen lassen – der lack sollte wirklich trocken sein!

schritt 4.: zeit für den milchigen überlack. aufgetragen wie ein normaler nagellack härtet dieser unter der lampe komplett aus. das braucht zirka 90 sekunden im uv-licht. bevor ihr die hand unter die lampe legt achtet bitte darauf, dass nur der nagel und nicht auch die haut daneben mit dem lack bedeckt ist. außerdem würde ich euch empfehlen in diesem fall die beschreibung auf der packung zu missachten und nur eine schicht aufzutragen.

schritt 5.: jetzt kommt noch einmal das reinigungstuch vom set zum einsatz. reinigt den nagel gut von der schwitzschicht. keine angst: der lack ist nach 90 sekunden sicher nicht mehr feucht!

was kostet das ganze?
wenn ihr alle produkte braucht, die ich am anfang genannt habe, werdet ihr einen kostenpunkt von zirka € 30 haben. eine investition die sich aber wirklich auszahlt, denn ihr kommt sowohl mit dem tip painter als auch mit dem french-set lange aus. erhältlich ist das alles bei bipa.

ich hoffe, euch hat auch diese folge von ‚product of the week‘ wieder gefallen und ihr besucht mich wieder am montag zu einem neuen ‚BlogMonday‘ post. eine schöne woche und bis bald, xx Jules

ps: habt ihr schon erfahrung mit anderen gel-produkten aus dem drogiermarkt? dann lasst es mich doch in den kommentaren wissen. ich freu mich drauf!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *